Kapverden

Sonntag 19.11.2017

 

Die Anreise

 
Azoren Reise Flug

Wie, wohin und mit wem?

Der Massentourismus hat auf den Azoren glücklicherweise noch keinen Einzug gehalten. Das spiegelt sich unter anderem im eher mageren Angebot an Direktflügen von Deutschland aus wider. Deutlich besser ausgebaut ist der Flugplan von der Bundesrepublik Richtung Lissabon oder Porto. Von dort aus geht es dann auf den Archipel. Dreh- und Angelpunkt für Reisende ist dabei in der Regel Ponta Delgada auf São Miguel.

Flug mit Zwischenstopp

Urlauber, die einen Zwischenstopp in Lissabon in Kauf nehmen, sollten sich überlegen, gleich ein paar Tage in der Hauptstadt Portugals zu verbringen. Das bietet sich an, zumal bei einigen Flügen ohnehin eine Übernachtung eingeplant werden muss. Die Stadt hat viel zu bieten und würde die Reise gewissermaßen abrunden. Denkbar ist eine solche Städtetour selbstverständlich auch im Rahmen der Rückreise. Interessant für alle, die auf mehr als einer Insel Station machen wollen, sind Gabelflüge. Um nur ein Beispiel zu nennen: Es geht erst nach Lissabon, von dort aus nach Santa Maria, nach ein paar Tagen auf eine andere Insel und von dort zurück nach Lissabon oder Porto. Derlei Kombinationsmöglichkeiten gibt es viele – sie müssen sich allerdings mit den Flugplänen der Gesellschaften decken. Die Touren sollten deshalb frühzeitig geplant werden.

Direktflüge von Deutschland

Ohne Umschweife von Deutschland aus auf die Azoren zu gelangen, funktioniert derzeit nur mit AirBerlin und SATA. AirBerlin startet in der Zeit von November bis April ein Mal pro Woche nonstop von Nürnberg und von Mai bis Oktober ein Mal pro Woche von Düsseldorf Richtung Ponta Delgada. Zubringerflüge gegen einen geringen Aufpreis sind von vielen Flughäfen aus möglich. 

SATA international fliegt ausschließlich von Frankfurt aus nonstop nach Ponta Delgada, in der Zeit von Mitte Mai bis Mitte September zwei Mal pro Woche und von Ostern bis Mitte November einmal wöchentlich. Die Flugzeit beträgt rund viereinhalb Stunden. Alternativ kann mit der SATA von München via Porta auf die Azoren geflogen werden. TAP Air Portugal bietet nur Flüge via Lissabon an, nach São Miguel, Faial, Pico und Terceira. Flüge nach Santa Maria sind über Codesharing mit der SATA möglich.

Direktflüge von Amsterdam und Brüssel

Statt von Deutschland aus zu starten, besteht auch die Option, im benachbarten Ausland in den Flieger zu steigen. Von Amsterdam aus starten SATA nach Ponta Delgada sowie Arkefly nach Ponta Delgada und Terceira. Von Brüssel aus geht mit Jetair zur Inselhauptstadt von São Miguel. Der Flug dauert sowohl von den Niederlanden als auch von Belgien aus rund viereinhalb Stunden.

Alle Informationen sind Stand Oktober 2012.