Kapverden

Montag 24.07.2017

 

Einreisebestimmungen

 
Reise Azoren Einreise

Einreisebestimmungen

Für einen Azoren-Urlaub sind keine besonderen Einreisebestimmungen zu beachten. Dafür sorgt das sogenannte Schengener Abkommen. Weil Portugal Vertragspartei des Europäischen Übereinkommens über die Regelung des Personenverkehrs zwischen den Mitgliedsstaaten des Europarates vom 13. Dezember 1957 ist, müssen Bundesbürger genau wie Österreicher und Schweizer keine Papiere respektive Visa vorlegen, um auf die Azoren einreisen zu dürfen. Es reicht der Personal- oder der Reisepass. Allerdings sollte vorab geklärt werden, welche Anforderungen die Fluggesellschaften an die Dokumente stellen.

 

Ausweispapiere

Ansonsten gilt, so die aktuellen Daten des Auswärtigen Amtes der Bundesrepublik Deutschland (Stand September 2012): Die Einreise ist möglich mit einem

    • gültigen oder höchstens seit einem Jahr ungültigen Reisepass
    • gültigen oder höchstens seit einem Jahr ungültigen vorläufigen Reisepass
    • gültigen oder höchstens seit einem Jahr ungültigen Personalausweis
    • gültigen vorläufigen Personalausweis
    • gültigen oder höchstens seit einem Jahr ungültigen Kinderausweis nach altem Muster

 

Wichtig: Seit dem 26. Juni 2012 benötigt jedes Kind ein eigenes Ausweisdokument. Der Eintrag im Reisepass der Eltern ist seither nicht mehr gültig.

 

Impfungen und Haustiere

Impfungen sind für einen Urlaub auf den Azoren nicht nötig. Lediglich Reisende, die aus einem Gelbfiebergebiet stammen und älter als ein Jahr sind, müssen eine gültige Impfung gegen Gelbfieber nachweisen.

Wer sein Haustier mitnehmen möchte, zum Beispiel den Hund, ist verpflichtet, den Heimtierausweis im Gepäck zu haben, aus dem eindeutig hervorgeht, dass das Tier gegen Tollwut geimpft wurde. Voraussetzung für den EU-Heimtierausweis: Die Tiere mit einem Chip eindeutig elektronisch gekennzeichnet oder bis Juli 2011 tätowiert worden sein. Sinnvoller als eine ältere Tätowierung ist allerdings der Mikro-Chip. Denn kann das Tattoo nicht gelesen werden, gibt es Probleme. Beachtet werden muss darüber hinaus, dass in Portugal und auf den Azoren Leinen- und Maulkorbpflicht herrschen und die Tiere nicht in Busse, Restaurants oder an den Strand dürfen.